SG Neumühle 1925 e.V.

16.02.2019

Viele sportliche Erfolge/Rudi Neumann Ehrenmitglied

Generalversammlung bei der SG Neumühle 1925 e.V.

Oberschützenmeister (OSM) Wolfgang Sennfelder konnte am vergangenen Sonntag im Saal der Gaststätte Neumühle 39 Mitglieder, darunter den Gauschützenmeister (GSM) Heiner Fraunholz, die Ehrenmitglieder Hans Daller, Alfred Kemptner, Waldemar Pirner, Georg Reinwald, und Ernst Schlauch, sowie von den aktuellen Würdenträgern 2018/19 Schützenkönig Peter Domanits begrüßen. Liesl Susanne Luber sowie Jugendkönig Karina Hartmann fehlten entschuldigt. Er zeigte sich über die trotz widriger Witterung gute Beteiligung an der Versammlung positiv überrascht. Die Versammlung gedachte anschließend ihrer im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder, unter Ihnen EOSM Dieter Andersch sowie 1. Gewehrschießleiter Christian Ibler.

Mit dem Meisterschützenabzeichen des DSB für mehrfache Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft konnte Sennfelder die Schützen Peter Hecht und Waldemar Pirner auszeichnen.

Für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft in der SG Neumühle, beim Oberpfälzer (OSB) und beim Deutschen Schützenbund (DSB) erhielt Erna Lehner die Ehrennadeln in Gold und die entsprechenden Urkunden. Den entschuldigt fehlenden Resi Schwab (50 Jahre) sowie Josef Forster und Heinz Fröhlich (je 40 Jahre) werden die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft zu einem späteren Zeitpunkt überreicht werden.

Unterstützt von GSM Fraunholz zeichnete Sennfelder für verdienstvolle Mitarbeit die Mitglieder Hubert Schwab und Anton Hummel mit dem silbernen Ehrenzeichen des OSB aus, für die entschuldigt fehlenden Kevin Knott und Karina Hartmann werde dies nachgeholt. Mit dem Goldenen Ehrenzeichen des OSB für verdienstvolle Mitarbeit wurde Wolfgang Auerbacher ausgezeichnet. Johannes Hierl wird die silberne Verdienstnadel des OSB demnächst angesteckt bekommen. Für besondere Verdienste ehrte Sennfelder Jugendleiter Stephan Ibler sowie Sportleiter Peter Domanits mit dem Verdienstkreuz in Silber des OSB. Die Verdienstauszeichnung des OSB durfte GSM Fraunholz OSM Wolfgang Sennfelder verleihen. Sennfelder informierte noch, dass Schatzmeister Ernst Schlauch beim vergangenen OSB-Schützentag das seltene Ehrenkreuz in Gold des Oberpfälzer Schützenbundes erhalten habe.

Sennfelder schloss mit seinem Vorstandsbericht an. Er berichtete, daß das vergangene Jahr 2018 wieder ereignis- und arbeitsreich gewesen sei. In drei Ausschusssitzungen seien die aktuellen und künftigen Aufgaben des Vereins besprochen und notwendige Entscheidungen getroffen worden. Die gesellschaftlichen Veranstaltungen wie das Osterschießen mit Vereinsmeisterehrung, das Fischessen am Aschermittwoch und das traditionelle Gartenfest am Himmelfahrtstag, die Saisonabschlussfeier im Sommer und die Königsproklamation mit Musik könnten wieder als großer Erfolg gewertet werden.

Der Mitgliederstand sei mit 238 Mitgliedern zum Stichtag leicht angestiegen. Die Schützen der SG Neumühle hätten wieder hervorragende Leistungen gebracht, Nahezu alle Mannschaften der SG Neumühle hätten in den Rundenwettkämpfen vordere Plätze bzw. den Klassenerhalt geschafft. Bei den deutschen Meisterschaften habe man neben Luft- und KK-Gewehrschützen auch 4 Nachwuchsschützen mit dem Lichtgewehr am Start gehabt. Karina Hartmann sei 2018 OSB-Landesjugendkönigin geworden, habe dann beim Bundekönigsschießen des DSB den 2. Platz belegt und sei beim Bundesschützentag in Schwandorf unter Beisein unserer Vorstandschaft dafür geehrt worden. Sennfelder erwähnte noch das Senioren-Vergleichsschießen mit der SG Almenrausch Diesenbach, was mit Hin- und Rückkampf samt Finale und anschließenden gemütlichen Beisammensein ein schönes Ereignis gewesen sei.

Sennfelder dankte allen aktiven Schützen, seinen Mitarbeitern, seinen Stellvertretern und den Funktionsträgern im Verein, die immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden hätten, insbesondere auch der Damenleitung und den Frauen im Verein, die das Schützenheim immer sauber gemacht halten und bei Veranstaltungen immer mithülfen. Sennfelder wünschte allen Versammelten viel Erfolg und Gesundheit für 2019.

Kassenwart Ernst Schlauch berichtete, dass im vergangenen Jahr 2018 der Kassenbestand etwas zulegen konnte. Man habe aber auch die Darlehensschuld um weitere 4.900 Euro abbauen können. Einnahmen und Ausgaben des laufenden Betriebs hielten sich aber nur durch jederzeit widerrufliche Zuschüsse von außerhalb in etwa die Waage.

Die Kassenrevisoren Gisela Hauer und Josef Weber bescheinigten Schatzmeister Schlauch eine hervorragende und leicht nachvollziehbare Buchführung und empfahlen der Versammlung die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft, welche diese per Akklamation auch einstimmig vornahm.

Von umfangreichen sportlichen Aktivitäten der Schützen der SG Neumühle konnte Sportleiter Peter Domanits berichten. Es hätten sich 12 Mannschaften der SG Neumühle bei den Rundenwettkämpfen des DSB, des OSB und des Schützengaus Amberg beteiligt. Die Bayernliga-Mannschaft habe 2017/18 die Klasse gehalten und liege 2018/19 nach 10 von 14 Kämpfen auf dem fünften Platz, der Klassenerhalt sei noch nicht gesichert. Infolge eines Domino-Effekts seien 2017/18 leider die zweite, dritte und vierte LG-Mannschaft nach vermeintlichem Klassenerhalt doch noch abgestiegen. Heuer liege die Zweite man nach 6 von 9 Kämpfen in der Bezirksoberliga auf dem ersten Platz und könne sich berechtigte Hoffnungen auf den Wiederaufstieg machen. Die 3. LG-Mannschaft liege in der Kreisliga derzeit auf dem 8. Platz, mit dem Restprogramm sollte der Klassenerhalt geschafft werden. Die vierte Mannschaft wurde 2018 mangels Schützen/Mannschaftsführer vom Ligenbetrieb zurückgezogen.

Die 1. Luftpistolenmannschaft wurde 2017/18 Meister in der Bezirksoberliga und sei heuer wieder in der Landesliga vertreten, wo man dieses Jahr mit 6:6 Punkten auf dem fünften Platz liegt, der Klassenerhalt wird angestrebt. Die zweite LP-Mannschaft wurde in der Kreisliga West Meister und ist in die Bezirksliga aufgestiegen. Hier liegt man heuer mit 0:12 Punkten zurzeit auf dem letzten Platz. Unsere Großkaliber-Pistolenmannschaften belegten in der OSB-Liga den 12. und 21. Platz.

Die Neumühler Auflagemannschaften belegten 2017/18 beim Gau Amberg den zweiten, vierten und neunten Platz, die Runde 2017/18 ist bereits abgeschlossen, man endete auf dem zweiten, vierten und neunten Platz von 13 Mannschaften, die Runde 2018/19 ist auch schon abgeschlossen. Heuer wurde man Erster, Dritter und Zehnter unter 14 Mannschaften. Beim gauübergreifenden Rundenwettkampf (AM-SUL) der Seniorenschützen verteidigten die Neumühler 2018 den Wanderpokal, die zweite Mannschaft wurde Sechster, die dritte Mannschaft wurde 10., die Vierte 24. bei 26 Mannschaften.
Bei den Gaumeisterschaften 2018 erreichten Neumühler Einzelschützen 34 erste, 17 zweite und 13 dritte Plätze, zudem wurden von Neumühler Mannschaften noch 16 erste und 2 dritte Plätze belegt.

Bei den Bayerischen Meisterschaften im OSB wurden 15 Gold-, 10 Silber- und 12 Bronzemedaillen gewonnen, dazu noch 11 Gold-, 1 Silber- und 2 Bronzemedaillen in Mannschaftswettbewerben.

Zu den deutschen Meisterschaften in München hatten sich 8 Einzelschützen und 2 Mannschaften qualifiziert, weiter qualifizierten sich zu den Deutschen Meisterschaften der Auflageschützen in Dortmund 4 Einzelschützen der SG Neumühle. Leider wurden 2018 keine Medaillen bei der DM gewonnen, teilweise sprangen aber achtbare Platzierungen heraus.

Beim Gaukönigschiessen 2018 wurde Ryan McBride 2. Gau-Jugendritter. Auch bei den Landkreismeisterschaften 2018 wurde teilgenommen. 4 Einzelschützen und 1 Mannschaft der SG Neumühle wurden Landkreismeister.

Sportleiter Domanits dankte allen Trainern, Schießleitern und aktiven Schützen, die zu den vielfältigen Erfolgen der SG Neumühle ihren Beitrag erbracht hätten. Er würde sich noch bis zur nächsten Wahl einen Vertreter für den verstorbenen Christian Ibler als 1 Gewehrschießleiter wünschen, wofür sich dankenswerterweise Andreas Kurz zur Verfügung stellte.

Jugendleiter Stefan Ibler berichtete von erfolgreichen Teilnahmen seiner jugendlichen Schützen bei Rundenwettkämpfen, Meisterschaften und Ranglistenturnieren, wo man durchweg vordere Plätze belegte. Möglich sei dies nur durch den Trainingsfleiß der Jungschützen und die engagierte Mithilfe der jeweiligen Eltern, nicht zuletzt auch durch Fahrdienste zu den verschiedenen Veranstaltungen.

Dem Antrag von OSM Sennfelder, das verdiente Mitglied Rudi Neumann zum Ehrenmitglied der SG Neumühle zu ernennen, entsprach die Versammlung einstimmig, so dass die Ernennung sofort vollzogen werden konnte. Im Anschluss an ein paar Diskussionspunkte schloss OSM Sennfelder nach harmonischem Verlauf die Hauptversammlung.

27.01.2019

Fünfter Wettkampftag in der Luftgewehr-Bayernliga

Neumühle kehrt mit leeren Händen aus Oppersdorf zurück

Am fünften Wettkampftag der Luftgewehr-Bayernliga Nord/Ost hatte die SG Neumühle in Oppersdorf die Gastgeber SG Tiefes Tal Oppersdorf und den Tabellenzweiten SG Sassanfahrt zum Gegner. Gegen Oppersdorf wurde der Sieg mit 2:3 (1924:1910 R verschenkt, gegen Sassanfahrt fiel die Niederlage mit 1:4 (1915:1933 R.) unerwartet deutlich aus. Neumühle bleibt mit 8:12 (27:23) Punkten knapp auf den fünften Tabellenplatz. Beim nächsten Wettkampftag am 17. Februar in Fuchsmühl müssen die Neumühler gegen die Tabellenführer aus Bad Berneck und gegen den Tabellenletzten aus Zeitlarn antreten und versuchen, das Punktekonto weiter aufzustocken.
(mehr …)

02.12.2018

Vierter Wettkampftag in der Luftgewehr-Bayernliga

Neumühle überwintert nach Sieg und Niederlage auf fünftem Tabellenplatz

Am vierten Wettkampftag der Luftgewehr-Bayernliga Nord/Ost hatte die SG Neumühle in Zeitlarn Andreas Hofer Fuchsmühl und die SG Tiefes Tal Oppersdorf zum Gegner. Gegen Fuchsmühl wurde der Sieg mit 2:3 (1916:1914 R.) nach Stechen verschenkt, gegen Oppersdorf hielt man sich dagegen mit 4:1 (1928:1892 R.) schadlos. Neumühle ist vor der Winterpause mit 8:8 (24:16) Punkten auf den fünften Tabellenplatz zurückgefallen. Beim nächsten Wettkampftag am 20. Januar in Oppersdorf müssen die Neumühler erneut gegen die Gastgeber und gegen den Tabellenzweiten Andreas Hofer Sassanfahrt versuchen, das Punktekonto weiter aufzustocken.
(mehr …)

26.11.2018

Das neue Königspaar in Neumühle sind Peter Domanits und Susanne Luber

Jugendkönig wird Karina Hartmann

Bei der traditionellen Königsproklamation der Schützengesellschaft Neumühle 1925 e.V. konnte Oberschützenmeister Wolfgang Sennfelder am vergangenen Samstagabend im gut besetzten Saal der Gaststätte der FSG Amberg am Kugelfang zahlreiche Mitglieder, unter ihnen die noch amtierenden Würdenträger, König Andreas Tischner, Liesel Lisa Rieß (ex Sennfelder) sowie Jugendkönig Karina Hartmann, den Gauschützenmeister Heiner Fraunholz sowie die Ehrenmitglieder Hans Daller, Waldemar Pirner, Georg Reinwald und Ernst Schlauch begrüßen. Sennfelder freute sich über die gute Beteiligung am Königsschießen von insgesamt 41 Schützen an 3 Schießtagen. Anschließend werde traditionell vor der Siegerehrung das Essen eingenommen, das für jeden Teilnehmer am Königsschiessen kostenlos ist, er wünschte dazu allen Anwesenden guten Appetit.
(mehr …)

18.11.2018

Dritter Wettkampftag in der Luftgewehr-Bayernliga für SG Neumühle

Sieg und Niederlage für beide in Neumühle

Am dritten Wettkampftag der Luftgewehr-Bayernliga Nord/Ost hatte die SG Neumühle zuhause die Ehenbachtaler Holzhammer und die bisherigen Tabellenzweiten SG Bad Berneck zum Gegner. Gegen Holzhammer konnte man nach spannendem Kampf knapp mit 3:2 gewinnen, gegen Bad Berneck gab es dagegen eine knappe 2:3-Niederlage. Holzhammer konnte dafür den zweiten Kampf gegen die SG Zeitlarn mit 3:2 nach Stechen gewinnen.
(mehr …)

04.11.2018

Königsschießen SG Neumühle

Bei der Schützengesellschaft Neumühle steht wieder das traditionelle Königsschießen an. Es wird um die Würde des Schützenkönigs 2018 nebst zwei Rittern und der Schützenliesl sowie einem Jugendkönig mit 2 Rittern geschossen.

Neben der Königsscheibe werden wie üblich noch eine Meisterscheibe mit Ringwertung (ganze Ringe), eine Glück- und eine Festscheibe (Blattlwertung) mit Geldpreisen ausgeschossen.

Mit der Einlage von 10,00€ zum Königsschießen (Jugendliche bis einschl. Jg. 2001 bezahlen 8,00€) ist neben einer kombinierten Glück- und Meisterserie, einem Schuss Festscheibe und dem Königsschuss bereits das Essen bei der Königsproklamation mitbezahlt. Die Meister- und Glückserien können unbegrenzt zum Preis von je 1,40€/10er-Serie kombiniert nachgekauft werden, bei der Festscheibe ist der Nachkauf auf 5 Schuss à 0,70€ beschränkt.

Alle Schützen bis Jahrgang 1967 dürfen aufgelegt schießen. Es gibt eine getrennte Meisterwertung für Aufgelegt-Schützen und Freihand-Schützen (ganze Ringe) mit je 10 Geldpreisen. Bei Ringgleichheit entscheidet die bessere Deckserie über die Platzierung.

Die Glücks- und Festscheibe schießen Auflage- und Freihandschützen gemeinsam, allerdings werden Auflage-Teiler mit einem Handicap-Faktor von 1,6 multipliziert. Luftgewehr und Luftpistole sind gleichgestellt, Luftpistolen-Blattl werden durch den Faktor 3,0 geteilt. Auf der Festscheibe gibt es insgesamt 30 Geldpreise zu gewinnen, auf der Glückscheibe 15 Geldpreise.

Gelegenheit zum Schießen besteht am Mittwoch, dem 07.11.18, 17-20 Uhr, am Samstag, 10.11.18, 14-17 Uhr sowie am Mittwoch, 14.11.18, 17-20 Uhr. Alle Mitglieder und Freunde der SG Neumühle sind herzlich eingeladen, am Königsschießen teilzunehmen.

Die traditionelle Königsproklamation mit Essen, Musik und Tanz wird am Samstag, dem 24.11.2018 um 19:00 Uhr abgehalten, wieder in der Vereinsgaststätte der Kgl. Priv. FSG Amberg am Kugelfang. Die Vorstandschaft bittet um zahlreiche Teilnahme.

22.09.2018

Freundschaftsschiessen der Aufgelegt-Schützen

Almenrausch Diesenbach kommt mit 12 Mann nach Neumühle

Auf Anregung von Herbert Tröger, dem Rundenwettkampfleiter des Bezirks Oberpfalz im Bayerischen Sportschützenbund, trugen die Auflageschützen der SG Neumühle und der Almenrauschschützen Diesenbach im Februar ein Freundschaftsschiessen in Regenstauf aus. Am vergangenen Donnerstag fand nun der Rückkampf auf den Ständen der SG Neumühle in Amberg statt. Auf elektronischen Ständen wurden je 30 Schuss auf Zehntelringwertung abgegeben, wobei für das Mannschaftsergebnis die 10 besten Schützen jedes Vereins gewertet wurden. Wie schon im Hinkampf (3115,4:3113,6 R.) konnten die Regentaler gewinnen, diesmal mit 3103,5:3094,2 Ringen. Die besten Einzelschützen nach 30 Schuss waren drei Diesen-bacher, Heinz Gabes mit 317,1 Ringen vor Herbert Hartl (315,0 R.) und Reinhold Riedl (314,9 R.), gefolgt von den Neumühlern Johann Götz (314,3 R.) und Joachim Schneider (312,5 R.).
(mehr …)

11.06.2018

Der Wanderpokal verbleibt in Neumühle

Siegerehrung beim gemeinsamen Rundenwettkampf der Gaue Sulzbach und Amberg

Das Aufgelegt-Schießen der Seniorenschützen (jetzt ab 51 J.) boomt weiter. Bereits zum 18. Mal fand 2018 der gauübergreifende Rundenwettkampf mit 121 Schützen in 26 Mannschaften aus den Schützengauen Sulzbach und Amberg statt. Der Wettbewerb, den Waldemar Pirner aus Neumühle 2001 ins Leben gerufen hat und seither organisiert, wurde wieder in 6 Austragungsorten durchgeführt. Am vergangenen Samstag fand auf der Anlage der Dianaschützen im Sportpark Hirschau die gut besuchte Siegerehrung statt, wo die Ersten in Ring- und Blattl-Wertung mit Pokalen, Urkunden und Zielwasser geehrt wurden. Auch die ersten 5 Mannschaften wurden mit schönen Pokalen ausgezeichnet. Die erste Mannschaft der SG Neumühle konnte sich den von OSB-Ehrenmitglied Karl Federer gestifteten Wanderpokal nach dreimaligem Gewinn auf Dauer sichern.
(mehr …)