SG Neumühle 1925 e.V.

24.04.2017

Dritter Durchgang der Auflage-Schützen ist absolviert

Gemeinsamer Rundenwettkampf der Gaue Sulzbach und Amberg Der dritte Durchgang des gemeinsamen Rundenwettkampfs der Aufgelegt-Schützen (ab 56 Jahre) in den Schützengauen Amberg und Sulzbach-Rosenberg wurde erstmals bei der SG Lauterhofen durchgeführt. Im Rennen um den Wanderpokal liegt die Mannschaft der SG Neumühle 1 mit 2674 Ringen weiter vor Freischütz Karmensölden 1 mit 2667 Ringen vorn, gefolgt von Tell Vilseck 1 mit 2644 Ringen. Auf den Plätzen folgen Diana Hirschau 1 mit 2642 Ringen und die SG Neumühle 2 mit 2638 Ringen. Bei den Senioren A (1952-1961) gelang es Benedikt Michl von den Haagertalern Oberleinsiedl heuer als Erstem, ein 300er-Ergebnis zu erzielen, womit er auch mit 891 von 900 Ringen die Führung in der Einzelwertung der Senioren A vor dem Neumühler Johann Götz mit 297/890 Ringen übernahm. Herbert Peteratzinger (Hirschau, 292) und Wolfgang Auerbacher (Neumühle, 296) teilen sich den dritten Platz mit je 880 Ringen. In der Klasse B (Jg. 1946-1951) hat Georg Pickelmann (Tell Vilseck) mit 299/893 Ringen seine Führung ausgebaut. Ihm folgen Rudi Neumann (Neumühle) mit 296/888 Ringen und Ernst Lauerer (Birgland Betzenberg) mit 296/885 Ringen. In der Klasse C (Jg. 1941-1945) liegt Günter Winter (Karmens.) mit 299/895 Ringen weiter vorn vor Klaus Herrmann (FSG Amberg, 298/890). Rudolf Mayer (Diana Hirschau, 291) und Gisela Heinz (Sulzbach, 290) teilen sich mit je 883 Ringen den 3. Platz. In der Klasse D (Jg. 1940 u. älter) liegt Waldemar Pirner (Neumühle 1) mit 298/896 Ringen vor Anton Weigl (FSG Amberg, 298/892) und Klaus Hahn (Karmens., 293/886). Der vierte Durchgang wird bei der SG Neumühle durchgeführt. Geschossen wird hier am 25. April, am 28. April sowie am 02. Mai, jeweils ab 17:00 Uhr.